Wann «matcht» es – Ansprüche und Realitäten bei der Rekrutierung von Lernenden

19 Uhr

Die Rekrutierung von Lernenden, vor allem auch für EBA-Grundbildungen, ist durch die Corona-Pandemie zu einer noch grösseren Herausforderung geworden. Beeinflusst auch durch den digitalen Wandel sowie von Diskrepanzen zwischen den Erwartungen der Betriebe und den Voraussetzungen und Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler haben Lehrabbrüche oder Probezeitverlängerungen zugenommen.

Das EBA-Forum im Alten Spital will im Dialog mit Lehrpersonen, Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern sowie Betrieben herausfinden, welche Hilfestellungen nötig sind, um die Schnittstelle Schule/Berufswelt zu verbessern und was bei der Rekrutierung besonders zu berücksichtigen ist. Insbesondere soll den Fragen nachgegangen werden, was Schülerinnen und Schüler mitbringen müssen, was die Betriebe erwarten dürfen, ob die Bewerbungsmappe ausgedient hat und ob ein Basis-Check wichtiger ist als der Mensch.

Neben einem Inputreferat wird ein interdisziplinäres Podium unter der Leitung von Christiane Büchli Wälti (SRF) diese Fragestellungen diskutieren. Dabei sollen auch Jugendliche ihre Ansichten einbringen können. Ein anschliessender Apéro bietet Gelegenheit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

 

COVID-19

Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen COVID-19-Auflagen von Bund und Kanton werden strikt eingehalten. Die aktuellen Schutzmassnahmen werden auf der Webseite kommuniziert.
Anmeldung