Tuesday Jazz

Konzerte

Dienstag 18. Dezember 2018, 20.30 Uhr I Türe: 20 Uhr

Lisette Spinnler Quartet

Das Quartett arbeitet seit vier Jahren in konstanter Besetzung miteinander: Stefan Aeby am Klavier, Bassist Patrice Moret und Michi Stulz am Schlagzeug – alles fantastische Musiker mit feinmotorischer Technik, wachem Geist und sensibelstem Interplay. Sie bringen Lisettes Lieder optimal auf den Punkt und zur Geltung. Die improvisatorischen Freiräume, die den Kompositionen zu Eigen sind, werden fast durchwegs im Kollektiv genutzt und vorangetrieben, auch wenn da und dort mal ein Dialog zu Zweit Raum einnimmt. Lisette Spinnler und ihre Musiker sind dicht beisammen und behalten die Songs und ihre Natur im eigenen, dynamischen Gleichgewicht .
Dienstag 15. Januar 2019, 20.30 Uhr I Türe: 20 Uhr

Feigenwinter-Oester-Pfammatter

Drei Schweizer Jazz-Koryphäen verwandeln alte Melodien und bekannte Harmonien in atemberaubende und vielschichtige neue Musik. Pianist Hans Feigenwinter, Bassist Bänz Oester und Schlagzeuger Norbert Pfammatter nehmen damit die Tradition des Improvisierens wieder auf. Das Resultat ist Jazz, der seinen Reiz nicht zuletzt aus der Gleichzeitigkeit von Alt und Neu erhält und dessen Swing-Flow zwischen Anmut und draufgängerischer Rasanz oszilliert.
Dienstag 12. Februar 2019, 20.30 Uhr I Türe: 20 Uhr

Roberto Bossard New Group

Rund 20 Jahre hat Roberto Bossard gebraucht, um nach Auflösung seiner ersten «Group» den Faden wieder aufzunehmen. Mit einer neuen Mannschaft (Toni Bechtold, Saxophon; Lukas Gernet, Piano; Raffaele Bossard, Bass; Dominic Egli, Drums), neuen Kompositionen, neuen Ideen und unverändertem Enthusiasmus ist er jetzt zurück. Ein spezieller Genuss ist immer noch der warme, volle Klang seiner Gibson ES 5 aus dem Jahre 1949, der nichts von seinem Zauber eingebüsst hat.
Dienstag 26. März 2019, 20.30 Uhr I Türe: 20 Uhr

Matthias Kohler This Is Pan

Seit Ende 2012 arbeitet das Quartett um den gebürtigen Solothurner Komponisten und Saxophonisten Matthias Kohler in verschiedener Form zusammen. Die ungewöhnliche Besetzung mit zwei Bläsern, Elektrobass und Schlagzeug lässt die Musik transparent, leichtfüssig und intim klingen. Kompositionen, die alle Instrumente gleichberechtigt einbeziehen, machen den speziellen Klang aus, wobei die Bläser hin und wieder das Schlagzeug begleiten und der Bass Melodien oder virtuose zwei- oder mehrstimmige Voicings spielt. Das Quartett zeichnet sich durch Kreativität, Vielfalt, Risikofreude und grosse Verantwortungsbereitschaft aus.
Samstag, 27. April 2019 KULTURNACHT SPECIAL

Yellow Bird

YELLOW BIRD ist Modern Roots Music aus Berlin/USA/ Schweiz mit two-part- harmony-Gesang, Bassklarinette, Gitarre und Percussion, mit lyrisch-kraftvollen Stimmen von Manon Kahle und Lucia Cadotsch (ECHO Jazz 2017), Geschichten von Blacktrains und Blue Cowgirls und einer Hammer Band mit Ronny Graupe, Uli Kempendorff und Ludwig Wandinger.
Dienstag 14. Mai 2019, 20.30 Uhr I Türe: 20 Uhr

Luca Sisera Roofer

Seit Jahren ist der Schweizer Kontrabassist Luca Sisera als Sideman in zahlreichen Formationen aus dem Jazz- und Improbereich tätig. Nun tritt er erstmals als Leader in Erscheinung und hat ein illustres Quintett zusammengestellt: Mit Michael Jaeger (ts, cl), Silvio Cadotsch (tb), Yves Theiler (p) und Michi Stulz (dr) konnten vier umtriebige, renommierte Jazzmusiker für das Projekt gewonnen werden.

Ticket & Tavolata

Verbinden Sie den Konzertbesuch mit einer Tavolata in der Gaststube des Alten Spitals. Im Package-Preis von CHF 50.– inbegriffen ist das Essen (exkl. Getränke) und der Eintritt ans Konzert (garantierter Sitzplatz). Die Gaststube ist offen ab 18:45 Uhr, Tavolata 19:15 Uhr, Konzert 20:30 Uhr.
Reservation

Bandbewerbungen

Das Booking für die erste Jahreshälfte 2019 ist abgeschlossen und wir können keine weiteren Anfragen mehr berücksichtigen.
Da wir von Bandanfragen regelrecht überflutet werden, ist es uns nicht möglich alle E-Mails zu beantworten. Danke fürs Verständnis!