Solothurner Sommerfilme

Programm

Blinded by the Light (GB 2019)

Javed möchte Schriftsteller werden. Der Teenager mit pakista-nischen Wurzeln lebt 1987 in der englischen Stadt Luton, die – während der Regierungszeit von Margaret Thatcher – von ethischen und wirtschaftlichen Unruhen heimgesucht wird. Um der Intoleranz seiner Heimatstadt zu entkommen, aber auch, um sich gegen seinen konservativen Vater aufzulehnen, schreibt Javed Gedichte. Als ihm ein Klassenkamerad die Musik von Bruce Springsteen vorspielt, erkennt Javed in den eindring-lichen Liedtexten Parallelen zu seinem eigenen Leben in der Arbeiterschicht. Und er findet den Mut, sich in seiner ganz eigenen Stimme auszudrücken. Nach «Bend It Like Beckham» (2002) gelingt es Regisseurin Gurinder Chadha erneut, die anspruchsvollen Themen Arbeiter-Milieu und Migration in ein Feelgood-Movie mit Tiefgang zu verpacken.

Regie: Gurinder Chadha, mit Viveik Kalra, Kulvinder Ghir, Meera Ganatra u.a.

Englisch, deutsche/französische Untertitel, ab 12 Jahren

Tambour battant (CH 2019)

Im Frühjahr 1970 erlebt ein kleines Walliser Dorf ungewöhnli-che Turbulenzen. Grund ist nicht die bevorstehende Abstim-mung über die Überfremdungsinitiative. Und es ist auch nicht die heiss diskutierte Frage über die Einführung des Frauen-stimmrechts. Nein, viel schlimmer: Die Blaskapelle ist am Aus-einanderfallen – kurz vor dem Eidgenössischen Musikfest! Die eine Hälfte des Dorfes gibt dem langjährigen Dirigenten Aloys die Schuld. Die andere dem ehemaligen Rockmusiker Pierre, der mit einer Multikulti-Konkurrenzformation ebenfalls um die Teilnahme am Musikfest buhlt. Was als musikalischer Konflikt beginnt, führt bald zur politischen Auseinandersetzung – und weitet sich gar auf die Liebe aus. Dass tatsächlich die meisten Walliser Blaskapellen historisch mit einer Partei verbunden sind, ist der reale Hintergrund dieser vergnüglichen Komödie.

Regie: François-Christophe Marzahl, mit Pierre Mifsud, Sabine Timoteo, Pascal Demolon u.a.

Französisch, deutsche Untertitel, ab 12 Jahren

Knives Out (USA 2019)

Der bekannte Krimiautor Harlan Thrombey wird kurz nach seinem 85. Geburtstag tot auf seinem Anwesen aufgefunden. Unter rätselhaften Umständen wird der hartnäckige Detective Benoit Blanc mit der Untersuchung des Falls beauftragt. Dabei muss er sich durch ein Netz von Lügen und Intrigen kämpfen, um den Mörder zu entlarven. Mit seinem neuen Film verneigt sich Erfolgsregisseur und Drehbuchautor Rian Johnson (u.a. Star Wars) vor Agatha Christie, der Altmeisterin des Krimis. Die Starbesetzung um Daniel Craig, Chris Evans, Jamie Lee Curtis, Don Johnson, Toni Collette und Christopher Plummer über-zeugt mit viel Spielfreude und macht «Knives Out» zu einem klassischen, geistreichen Krimi im modernen Kleid. Ein amü-santer Thriller, der das Publikum bis ganz zum Schluss im Ungewissen lässt.

Regie: Rian Johnson, mit Daniel Craig, Toni Collette, Chris Evans u.a.

Englisch, deutsche/französische Untertitel, ab 12 Jahren

La vérité (F/Japan 2019)

Fabienne ist eine gealterte Schauspielerin und eine Ikone des französischen Kinos. Als sie ihre Memoiren veröffentlicht, beschreibt sie sich darin als liebevolle Mutter. Das stösst ihrer Tochter Lumir sauer auf. Die erfolgreiche Drehbuchautorin reist deshalb mit Ehemann Hank und Kind von New York nach Paris. Und wie zu erwarten ist: Das Wiedersehen von Mutter und Tochter ist geprägt von Spannungen. Im Verlaufe der Begegnung werden pikante Wahrheiten ausgesprochen und verschiedenste Geheimnisse ans Licht gebracht. Nach dem Oscar-gekrönten «Shoplifters» (2018) hat Hirokazu Koreeda mit «La Vérité» seinen ersten Spielfilm ausserhalb von Japan inszeniert. Das Familiendrama war an den Internationalen Filmfestspielen von Venedig für den Goldenen Löwen nominiert.

Regie: Hirokazu Koreeda, mit Catherine Deneuve, Juliette Binoche, Ethan Hawke u.a.

Französisch, deutsche Untertitel, ab 12 Jahren

Once Upon a Time in Hollywood (USA 2019)

Los Angeles, 1969. Die Hippie-Bewegung ist auf dem Höhe-punkt und geht gleichzeitig ihrem Ende entgegen. Auch die Karriere von Western-Schauspieler Rick Dalton hat den Zenit erreicht und bröckelt. Zusammen mit seinem langjährigen Stunt-Double Cliff Booth versucht Dalton, sich dem neuen, veränderten Hollywood anzupassen. Als im Nachbarhaus Regie-Star Roman Polanski mit seiner Frau Sharon Tate einzieht, kommt ihm das sehr gelegen… Die für 10 Oscars nominierte schwarze Komödie besticht bis in die Nebenrollen mit einem grossartigen Schauspieleraufgebot (u.a. Al Pacino), mit einem ohrwurmigen Vintage-Soundtrack und mit einer schrägen Story, wie sie nur Kult-Regisseur Quentin Tarantino erfinden kann. Auch auf Tarantinos Konto geht nebenbei, dass Leonardo DiCaprio und Brad Pitt mittlerweile als coolstes Buddy-Duo seit Paul Newman und Robert Redford gelten.

Regie: Quentin Tarantino, mit Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Margott Robbie u.a.

Englisch, deutsche/französische Untertitel, ab 16 Jahren

Die Känguru-Chroniken (D 2020)

Marc-Uwe ist ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund. Er lebt mit einem kommunistischen Känguru zusammen, das auf der Flucht vor der Polizei bei ihm Unterschlupf gefunden hat. Eines Tages gerät die «ganz normale» Wohngemeinschaft in Berlin-Kreuzberg jedoch abrupt in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle. Das findet das Känguru gar nicht gut – und entwickelt einen Plan, der in einem grossen Anti-Terror-Anschlag gipfelt… Der Schweizer Regisseur Dani Levy hat «Die Känguru-Chroniken», eine Textsammlung des deutschen Autors Marc-Uwe Kling, mit viel Witz und Biss inszeniert. Kling hatte die Texte zuerst als Radio-Podcast lanciert, bevor sie 2009 in Buchform erschienen und bis heute über 2,5 Millionen Mal verkauft wurden. Kling schrieb für den Film auch das Drehbuch und lieh dem Känguru seine Stimme.

Regie: Dani Levy, mit Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Henry Hübchen u.a.

Deutsch, ab 6 Jahren

 

Covid-19-Schutzmassnahmen

Die gültigen Schutzmassnahmen für Openair-Kinos werden auf der Krummturmschanze wie folgt eingehalten:

Die Sitzplätze sind nummeriert und in vier Sektore aufgeteilt. Rechts und links von Gästen oder Gästegruppen bleibt ein Sitz frei.

Beim Einlass und auf dem Gelände gilt ein Besucherleitsystem.

Die Kontaktdaten (Name, Vorname, PLZ, Telefonnummer) der Gäste werden beim Kauf der Tickets erfasst. Die Daten dienen ausschliesslich der Rückverfolgung durch die zuständige Gesundheistbehörde.

An der Abendkasse (Barzahlung) wird nur ein Minimum an Tickets ausgegeben.

Die Restauration wird mit den gültigen Schutzmassnahmen für die Gastronomie ausschliesslich vom Alten Spital betrieben (Barzahlung).

Bitte sehen Sie von einem Besuch ab, wenn Sie sich krank fühlen!

Informationen

Kasse / Restauration ab 19 Uhr
Filmbeginn um 21.15 Uhr
Die Filmvorführungen finden bei jedem Wetter statt.

Tickets / Vorverkauf

CHF 20.00 / CHF 15.00*
(*für Vereinsmitglieder Altes Spital und Jugendliche bis 16 Jahre)
Tickets im Vorverkauf: Print at Home und Mobile Tickets, zuzüglich Gebühren an den Vorverkaufsstellen (Region Solothurn Tourismus und Manor)
Nummerierte Sitzplätze.
Abendkasse: Verkauf wird auf ein Minimum beschränkt.

Kulinarisches

Auf der Krummturmschanze sorgt das Team des Alten Spitals für Feines auf dem Teller und im Glas. Küchenchef Thushanth Suppiah bringt tamilische Spezialitäten aus seiner Heimat Sri Lanka sowie Überraschendes vom Grill auf die Krummturmschanze. Inklusive süsse Begleitung zum Kaffee. An der Film-Bar geniessen Sie hausgemachte Sommerbowle und hand-crafted Cold Brew Coffee, sowie Bier, Wein, Wasser und Kaffee.

Danke für die Unterstützung

Presentingsponsor: Baloise Bank SoBa
Hauptsponsoren: AEK Energie AG, AXA Generalagentur Ajmal Hamidi, c&h konzepte werbeagentur ag, dynasoft AG, Radio 32, Schaerer AG
Co-Sponsoren: bodenpartner gmbh, Druckerei Herzog AG, Malergeschäft Angelini, Securitas AG, Terravigna AG, VXCO Eventechnik GmbH